}

Pieper als Kandidat für Berliner Wahl 2011

Der Unternehmer Hans-Ulrich Pieper, seines Zeichen Veranstalter der „Dienstagsgespräche“, die bis 2009 im Ratskeller Schmargendorf stattfanden, und des „Historischen Gesprächskreis“, der sich im Restaurant Piano Piano am Roseneck trifft, soll laut des Blogs „berlin rechtsaußen“ bei Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus auf Platz 2 der Landesliste antreten.

Bereits in der Vergangenheit trat Pieper für die rechte Partei „Die Republikaner“ bei Landtagswahlen an und auch zur NPD pflegt er scheinbar gute Kontakte. So besuchte Pieper zusammen mit Uwe Meenen, dem Chef der Berliner NPD, eine Kundgebung von Pro Deutschland am 3.10.2010.