}

Archiv der Kategorie 'Aktionen, Berichte & Auswertungen'

40 TeilnehmerInnen bei „Pro Deutschland“-Kundgebung

[aktualisiert]

Am 3.10 versammelten sich ca. 30-40 rechts-konservative Bürgerinnen und Bürger um bei einer Kundgebung der rechten Partei „Pro Deutschland“ teilzunehmen.

Bei der Kundgebung sprachen neben den „Pro Deutschland“-Funktionären Manfred Rouhs und Lars Seidensticker auch der Schauspieler Ernst Horbol und der Republikaner Reinhard Haese.

Unter den TeilnehmerInnen befanden sich neben Mitgliedern von „Pax Europa“ und der „Republikaner“ auch der Veranstalter der in Charlottenburg-Wilmersdorf stattfindenden „Dienstagsgespräche“ Hans-Ulrich Pieper. Des Weiteren war Uwe Meenen, Vorsitzender des Berliner Landesverbands der NPD und ehemaliger Republikaner, bei der Kundgebung anwesend. Meenen und Pieper unterhielten sich während der Kundgebung angeregt.
Meenen war einer der wenigen Neonazis am 1.Mai, der nach dem Aufmarschversuch auf dem Kurfürstendamm nicht festgenommen wurden, was er vermutlich seinem bürgerlichen Auftreten zu verdanken hatte.

Die Technik wurde von den Republikanern gestellt bzw. aufgebaut und 2009 von diesen auch schon bei einem Wahlkampfstand der Reps in der Fußgängerzone Wilmersdorfer Straße verwendet. Unter anderem Haese und der andere Republikaner (siehe Bild) betreuten damals den Wahlkampfstand.

Fotos:
Flickr

Presse:
Pressemeldung der Polizei
Indymedia

Technikbetreuer der Republikaner (rechts im Bild: Reinhard Haese)

Hans-Ulrich Pieper (rechts), seine Begleitung(links) und Uwe Meenen (Bildmitte) im Gespräch

(Urheber der Fotos: mikael zellmann)

18.09: Soliparty in der K9


Am 18.09 findet eine Soliparty für Antifa-Arbeit in Charlottenburg-Wilmersdorf in der k9 (Kinzigstraße 9 / U-Bhf Samariter Straße) statt. Es legen für euch auf: Beatkompanie [live], Reducation Dj Team [reducation], Kalle Kalectro [Brunnen 70/Guns], Paul Perry [arm aber schön] und Ole Hürsch [live]. Flyerrückseite

Weitere Termine für den Tag:

1000 Kreuze in die Spree [infos]
HipHop-Konzert gegen Polizeigewalt in Neukölln [infos]
Aktionen gegen NPD-Rockfest [infos]

Und schon am Freitag wollen wir um 18:00 am U-Bhf Osloer Straße den „FN-Mitte“-Nazis auf die Pelle rücken. weitere Infos.

Dafür seien euch auch die Infoveranstaltungen des Bündnisses empfohlen.

04.September – Gegen den Al-Quds-Tag

Am 4. September 2010 demonstrieren -wie jedes Jahr- in Berlin IslamistInnen, Neonazis und antizionistische Linke für die „Befreiung Jerusalems“, also für die Zerschlagung des jüdischen Staates Israel. Die Berliner Demonstration ist Teil des internationalen „Al-Quds-Tages“, an dem das iranische Mullahregime seinen reaktionären Kulturkampf in die Welt trägt. In diesem Jahr ruft ein Bündnis antifaschistischer Gruppen auf, der gruseligen Propagandashow entgegenzutreten. Weitere Infos gibt es auf dem Bündnisblog.

Einen Bericht vom letzten Jahr gibt es bei auf dem Blog „gnurpsnewoel“.

04. September // 12:00 // Nollendorfplatz // Demonstration gegen den Al-Quads-Tag